Pflegezentrum Odenwald mit neuen Fahrzeugen

 

Ambulante Versorgung pflegebedürftiger Menschen

 

 

Bildlegende: Geschäftsführer Michael Vetter freut sich mit den Gruppenleitern der Mobilen Pflege über die gelungene Beschriftung der neuen Fahrzeuge vom Pflegezentrum Odenwald: Silke Weyrauch, Mobile Pflege Gersprenztal, Andrea Krall, Mobile Pflege Bad König/Brombachtal, Regina Luck, Mobile Pflege Oberzent und      Pia Mester aus der Mobilen Pflege Erbach/Michelstadt (von links).

 

(ODENWALDKREIS). – Täglich, auch am Wochenende und an Feiertagen, sind im Odenwaldkreis die Pflegekräfte vom Pflegezentrum Odenwald mit ihren Dienstfahrzeugen unterwegs, um ihre Patienten in der häuslichen Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege zu versorgen. Angewiesen sind sie dabei auf zuverlässige Fahrzeuge. Deshalb werden die bisherigen Fahrzeuge VW up! gegen neue Fahrzeuge der gleichen Marke getauscht.

Insgesamt wurden 32 neue Dienstfahrzeuge zu besonderen Konditionen der Volkswagen AG beim Autohaus Vögler in Zell bestellt, die auf die Mobile Pflege Erbach/Michelstadt, die Mobile Pflege Bad König/Brombachtal, die Mobile Pflege Oberzent und die Mobile Pflege Gersprenztal sowie die Hauswirtschaft und Betreuung verteilt wurden. Der Frühberatungsstelle werden drei Fahrzeuge zugeteilt. Sie ist dem Zweckverband Zentrum Gemeinschaftshilfe im Odenwaldkreis zugeordnet und betreut behinderte oder von Behinderung bedrohte Kinder bis zum Einschulungsalter.

 

Neue Farbe und neues Logo „Ihr Pflegedienst für daheim“

 

Da die Fahrzeuge in der ambulanten Alten- und Kranken- und Kinderkrankenpflege zur Versorgung der Patienten als auch in der Betreuung und Hauswirtschaft eingesetzt werden sollen wurden bei der Beschriftung die Hilfen für zu Hause noch mehr in den Vordergrund gestellt.

 

 

 

Deshalb wurde die ursprüngliche Beschriftung auf der Motorhaube „Wir pflegen mit Herz“ nunmehr durch den Schriftzug „Ihr Pflegedienst für daheim“ ersetzt. Dieser Schriftzug, der nun auch das neue Logo der Mobilen Pflege beim Pflegezentrum Odenwald darstellt, ist auch auf den Fahrzeugseiten zu sehen.

Unverkennbar ist wie bisher das rote Herz auf der Motorhaube als auch auf den Fahrzeugseiten und dem Heck.

Auf den hinteren Seitenscheiben und der Heckscheibe wird außerdem noch auf die Seniorenresidenz Hedwig Henneböhl hingewiesen, deren Betrieb ebenfalls vom Pflegezentrum Odenwald ausgerichtet wird.

Die Fahrzeuge haben nun auch eine andere Farbe. Waren sie früher weiß, so sind sie nun türkisfarben mit weißem Dach und weißen Außenspiegeln. Es handelt sich um die ersten Fahrzeuge dieser Farbkombination im Odenwaldkreis. Erste Rückmeldungen vom Pflegepersonal haben ergeben, dass die neuen VW up! in dieser frischen Gestaltung sehr gut gefallen.

 

Für Sie mobil unterwegs

 

Durch die Mobile Pflege des Pflegezentrums Odenwald werden im Odenwaldkreis mit Ausnahme der Gemeinden Höchst, Breuberg und Lützelbach die Patienten ambulant versorgt. Dabei wird die Versorgung ausnahmslos auch in abgelegenen Ortsteilen übernommen.

Die Leistungen des Pflegezentrums Odenwald umfassen hierbei die ambulante Versorgung der Patienten in der Grund- und Behandlungspflege. Im Einsatz sind erfahrene Pflegekräfte. In der häuslichen Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege werden auch abends die Patienten besucht, bei denen ein Zweitbesuch erforderlich ist. Eine Rufbereitschaft gewährleistet „Rund-um-die-Uhr“ die Versorgung und Beratung der Patienten.

 

Sicherheit und Umweltfreundlichkeit ganz vorn

 

Da die Pflegekräfte vom Pflegezentrum Odenwald teilweise sehr weite Wegstrecken pro Tour zurücklegen wurde bei der Anschaffung der Fahrzeuge großer Wert auf Sicherheitsstandards und Umweltfreundlichkeit gelegt. So sind die VW up! jetzt viertürig, sind neben dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESP alle mit Tagfahrlicht ausgestattet, haben einen Signalton für nicht angelegte Sicherheitsgurte, Parksensoren und eine City-Notbremsfunktion, die eine Vollbremsung einleitet, wenn in der Stadt bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h ein Fußgänger die Straße quert.

Die neuen Fahrzeuge verbrauchen nach Herstellerangaben kombiniert lediglich         4,4 Liter Superbenzin auf 100 km und haben eine Anzeige, wann in den nächsthöheren Gang geschaltet werden sollte. Damit wurde auch den Umweltschutzaspekten Rechnung getragen. Die Mitarbeiter der Ambulanten Pflege sowie der Hauswirtschaft und Betreuung vom Pflegezentrum Odenwald können nun in schönen neuen Fahrzeuge zu ihren Patienten fahren.