Baugenehmigung für Arztpraxis in Beerfelden erteilt

 

Seniorenresidenz Hedwig Henneböhl bekommt allgemeinzugängliche Hausärztliche Gemeinschaftspraxis

 

Bildlegende: Geschäftsführer Michael Vetter (v.l.n.r) und Geschäftsführer Philipp Vetter freuen sich gemeinsam mit Angela Scheil, der Pflegedienstleiterin der Stationären Pflege und Pia Mester als Stellvertretender Pflegedienstleiterin der Ambulanten Pflege über die Baugenehmigung zur Errichtung der allgemeinzugänglichen Hausärztlichen Gemeinschaftspraxis und neue Räumlichkeiten für die Mobile Pflege Oberzent.

 

von Gert R. von Neindorff

 

(ODENWALDKREIS). Die Baugenehmigung für die allgemeinzugängliche Hausärztliche Gemeinschaftspraxis und die neuen Räumlichkeiten für die Mobile Pflege Oberzent in der Seniorenresidenz Hedwig Henneböhl wurde vom Kreisbauamt des Odenwaldkreises erteilt.

 

Öffentliche Grundsteinlegung am 04. November 2018

 

Da es sich hiermit um einen weiteren bedeutenden Schritt bei der Umsetzung einer Konzeption für die Seniorenresidenz Hedwig Henneböhl handelt wird von der Pflegestiftung Odenwald als Bauherrin zu einer Grundsteinlegung am

4. November 2018 um 11.15 Uhr in die Seniorenresidenz Hedwig Henneböhl in Oberzent-Beerfelden eingeladen.

Mit einem „Gruß aus der Küche“ und Freigetränken, musikalisch umrahmt von der Gammelsbacher Blaskapelle, ist die gesamte Bevölkerung zur Grundsteinlegung ganz herzlich eingeladen.

 

Mit der allgemeinzugänglichen Hausärztlichen Gemeinschaftspraxis soll die medizinische Versorgung der Bewohner der Seniorenresidenz Hedwig Henneböhl und der Patienten der Häuslichen Alten- und Krankenpflege in der Mobilen Pflege Oberzent sichergestellt werden. Darüber hinaus wird die Praxis auch für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Die in der Seniorenresidenz Hedwig Henneböhl geplanten Praxisräume sind für fünf Hausärzte in Voll- oder Teilzeitbeschäftigung geeignet. Die Pflegestiftung Odenwald will Ärzten in den ersten beiden Jahren die Praxisräume mietfrei und anschließend zu einem sehr attraktiven Entgelt zur Verfügung stellen.

 

Seit ihrer Gründung im Jahr 2009 hat sich die Pflegestiftung Odenwald zu einem ganz wichtigen Partner des Gesundheitswesens im Odenwaldkreises entwickelt. In ihrer Satzung hat sich die Stiftung den Zweck gegeben, im Odenwaldkreis die ambulante und die stationäre Kranken-, Alten- und Kinderkrankenpflege durch den Zweckverband Zentrum Gemeinschaftshilfe und die Pflegezentrum Odenwald GmbH zu Wohle der Bevölkerung zu unterstützen. Daneben soll die Versorgung der Patienten im ländlichen Raum und die Qualität der Pflege nachhaltig gesichert bleiben. Die Pflegestiftung Odenwald erhält für ihre Arbeit keinerlei öffentliche Zuwendungen, auch nicht für diese Baumaßnahme.

 

Geschäftsführer Michael Vetter kündigt an, dass er das Wetter in diesem Jahr vor dem Wintereinbruch noch nutzen möchte und deshalb die Pflegestiftung Odenwald sofort mit den Bauarbeiten beginnen wird. Er freut sich über jede Unterstützung und ganz besonders über viele Gäste bei der Grundsteinlegung.

 

 

HERAUSGEBER: Pflegestiftung Odenwald, Gert-R. von Neindorff, Elsa-Brändström-Str. 13, 64711 Erbach, Tel. 06062/9408-12, Fax 06062/9408-18 oder

Email: gert ruediger.vonneindorff@pz-odw.de.